Imvu...

Oft nach was gesehnt und immer wieder verborgen. Nach was gesehnt und mit Hass es verletzt. Es geliebt und immer wieder verleugnet. Jetzt mit offenen Händen danach sehne. Es nicht mehr länger leugnen kann. Doch oft wünsche ich mir, dass er mich begehrt, wie ich ihn. Unter ihm stehen will, für immer. Seinen Worten, seinen Taten und seinen Händen unterliegen will. Ich muss ihm gehorchen, ich muss ihm gefallen. Es ist die sehnsucht in mir, die mich zu ihm ruft. ~Kasia~

10.9.13 13:55

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen