Das was ich mir wünsche...

Ich sehe mich an, ich sehe Sie an. Ich denke an ihre Art, ihr Wesen, ihre Person. Wenn ich mal diese Sklavin, Meister ding ausschließen könnte und ich sie real sehen würde. So würde ich ihnen eine andere Welt zeigen. Ich würde ihnen meine liebensvolle Welt zeigen. Ich würde auf sie zu rennen, sie anspriengen und liebevoll umarmen. Es ist keine Demut, keine verpflichtungen, es ist nur diese eine liebe volle weise. Ihnen zeigen wie ich sehe. Die Welt mit ihnen vergessen. Dies alles vergessen und ihnen eine andere weise zeigen. Sehn mit behinderung, sehn mit schwereren bedienungen. Ihnen über mein Leben reden, über verschiedenes lachen, diese andere Seite genießen... Aber so weit wird es nie kommen. Ich bin sklavin, sie sind der Herr. Ich diene und lebe in demut unter ihnen. Es wird nie so werden, aber ich werde es in meinen Gedanken behalten. Wenn sie mir zuhören, vieleicht würden sie mich besser verstehen...

9.9.13 19:42

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen